Elek­tro­ni­sche Heizkostenverteiler

Elek­tro­ni­sche Heiz­kos­ten­ver­tei­ler sind die moderns­ten Erfas­sungs­ge­rä­te. Mit­tels Sen­so­ren erfas­sen sie die Tem­pe­ra­tur des Heiz­kör­pers und die Tem­pe­ra­tur der Raum­luft. Ein elek­tro­ni­sches Rechen­werk berech­net die Tem­pe­ra­tur­dif­fe­renz und zeigt die­se auf dem Dis­play oder elek­tro­me­cha­ni­schem Zähl­werk in Form von Zähl­schrit­ten an.

bfw-ritter-elektronischer-heizkostenverteiler

Der elek­tro­ni­sche Heiz­kos­ten­ver­tei­ler BFW 240 E gehört zum Able­se- und Erfas­sungs­sys­tem BFW easy. Es basiert auf den neu­es­ten Tech­no­lo­gien und über­zeugt zugleich mit aus­ge­reif­ter Tech­nik. Sei­ne durch­dach­ten Eigen­schaf­ten und fle­xi­ble Aus­stat­tung machen es inves­ti­ti­ons­si­cher und bewäh­ren sich im täg­li­chen Einsatz.

Der erfass­te Ver­brauch wird am pro­gram­mier­ten Stich­tag im Gerät gespei­chert. Die freie Pro­gram­mier­bar­keit des Stich­ta­ges ermög­licht die auto­ma­ti­sche Ver­brauchs­er­fas­sung für alle Gerä­te einer Hei­zungs­an­la­ge zum glei­chen Zeit­punkt. Die gespei­cher­ten Daten wer­den zu einem belie­bi­gen Zeit­punkt nach dem Mess­tag durch BFW Rit­ter abge­le­sen. Die Nut­zer kön­nen jeder­zeit den zum letz­ten Stich­tag gespei­cher­ten Wert (V) selbst able­sen. Der aktu­el­le Wert (A) zeigt die kumu­lier­ten Wer­te seit dem Stich­tag. Unab­hän­gig davon erhal­ten die Nut­zer nach erfolg­ter Able­sung durch BFW einen aus­ge­druck­ten Able­se­be­leg für Ihre Unter­la­gen. Die Heiz­kos­ten­ab­rech­nung wird dadurch nach­voll­zieh­bar und trans­pa­rent. Der für die Heiz­kos­ten­ab­rech­nung zu Grun­de geleg­te Wert ist der am pro­gram­mier­ten Stich­tag abge­le­se­ne Wert.

Schwei­zer Prä­zi­si­on: Elek­tro­ni­sche, fern­aus­les­ba­re Heiz­kos­ten­ver­tei­ler von Sontex

Der elek­tro­ni­sche Heiz­kos­ten­ver­tei­ler Son­tex 566 sen­det dank  bidi­rek­tio­na­lem Funk­sys­tem nur dann Ver­brauchs­da­ten, wenn die­se tat­säch­lich abge­fragt wer­den. Im Ver­gleich zu her­kömm­li­chen Funk­sys­te­men ent­ste­hen dabei kei­ne Belas­tun­gen durch dau­ern­de Funk­si­gna­le. Die Daten­er­fas­sung für die Heiz­kos­ten­ver­tei­lung erfolgt durch „walk-by”-Auslesung oder Fern­aus­le­sung und deckt somit ver­schie­de­ne Kun­den­be­dürf­nis­se ab. Die­ser Heiz­kos­ten­ver­tei­ler ist pass­wort­ge­schützt und kann per Funk durch ver­schlüs­sel­te Daten­über­tra­gung neu para­me­triert werden.

Der Son­tex 565 steht für Prä­zi­si­on mit gutem Mess­kom­fort und garan­tiert eine hohe Mess­auf­lö­sung der Ver­brauchs­wer­te. Dank der intel­li­gen­ten Erfas­sung unter­schei­det der Heiz­kos­ten­ver­tei­ler die Som­mer- und Win­ter­mo­na­te, Mani­pu­la­tio­nen und wei­te­re Gege­ben­hei­ten ein­deu­tig. Die Ver­brauchs­da­ten kön­nen manu­ell über die Bedien­tas­te oder über die opti­sche Schnitt­stel­le abge­ru­fen wer­den. Das Pro­dukt zeich­net sich durch sein attrak­ti­ves Preis-Leis­tungs­ver­hält­nis aus.

  
Die Vor­tei­le elek­tro­ni­scher Heizkostenverteiler
  • Optio­nal mit inte­grier­tem und akti­vier­ba­rem Funksender
  • Strom­netz­un­ab­hän­gi­ge Energieversorgung
  • Ver­schlüs­sel­te Daten­über­tra­gung im Fre­quenz­be­reich 868 MHz
  • Soft­ware­ge­stütz­te Mani­pu­la­ti­on- und Demontageerkennung
  • Sys­tem-Inte­gra­ti­on von Was­ser-, Wär­me-, Strom- und Gas­zäh­lern ohne inte­grier­ten Funk­sen­der durch Aus­stat­tung mit einem Zusatzmodul
  • 10 Jah­re Betriebsbereitschaft
  • Opti­ma­ler Schutz gegen magne­ti­sche und elek­tri­sche Stö­run­gen inklusive
  • Alle wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen in der Anzeigeschleife