Ver­brauchs­er­fas­sung – Grund­la­ge der Nebenkostenabrechnung

Die pro­fes­sio­nel­le Ver­wal­tung von Heiz- und Neben­kos­ten beginnt mit der Aus­wahl der für eine Lie­gen­schaft opti­ma­len Gerä­te sowie deren Mon­ta­ge und Wartung.

BFW Ritter Dienstleistungen VerbrauchserfassungPro­fis für die Wohnungswirtschaft

Mit­tels eines IT-unter­stütz­ten Heiz­kör­periden­ti­fi­ka­ti­ons- und Bewer­tungs­sys­tems bestimmt BFW Rit­ter aus ca. 2500 Heiz­kör­per­mo­del­len mit ca. 60.000 Vari­an­ten das für Sie am bes­ten geeig­ne­te Sys­tem – pas­send zu den bau­li­chen Gege­ben­hei­ten und abge­stimmt auf Ihre Anfor­de­run­gen. Die Mon­ta­ge der Mess­ge­rä­te erfolgt durch geschul­te Mon­teu­re, nach dem aktu­el­len Stand der Tech­nik und ent­spre­chend den gül­ti­gen Richtlinien.

Die Erfas­sung der gemes­se­nen Ver­brauchs­wer­te erfolgt ent­we­der kon­ven­tio­nell durch unse­ren Able­se-Ser­vice, mit­tels des exklu­siv von BFW Rit­ter ange­bo­te­nen Ser­vices der Online-Selbst­ab­le­sung, oder – bei den moder­nen, fern­aus­le­ba­ren Gerä­ten – durch Funk.

Gerä­te­klas­sen für die Verbrauchserfassung:
  • Heiz­kos­ten­ver­tei­ler nach dem Verdunstungsprinzip
  • Elek­tro­ni­sche Heiz­kos­ten­ver­tei­ler mit oder ohne Funk-/Fern­über­tra­gung
  • Wär­me­zäh­ler mit oder ohne Funk-/Fern­über­tra­gung
  • Kalt- und Warm­was­ser­zäh­ler mit oder ohne Funk-/Fern­über­tra­gung