BFW Heizkostenverteiler 140

 

verdunstungsprinzip_2012_02

 

BFW 140 Heizkostenverteiler nach dem Verdunstungsprinzip

bfw-hkv-140BFW Heizkostenverteiler 140 sind auch nach der neuen Heizkostenverordnung (HKVO) vom 01.01.2009 zur Verbrauchserfassung zugelassen.

Genauigkeit, Wirtschaftlichkeit und umweltverträgliche Funktionsweise
sind die Merkmale des formschönen Heizkostenverteilers BFW 140.

Es ist keineswegs so, dass Heizkostenverteiler nach dem Verdunstungsprinzip nicht mehr aktuell sind. Außerdem sind Sie weiterhin die preisgünstigsten zugelassenen Erfassungsgeräte.

Das Besondere an diesem Gerät:

Dieses Gerät ist auch für Einrohrheizungen mit senkrechter Verteilung zugelassen!

BFW 140 Broschüre
Erläuterungen zum BFW 140
Produktflyer BFW 140 zugelassen auch nach 2013

 

Für jede Anforderung das richtige Messgerät

Elektronische Heizkostenverteiler sind Geräte, die an einem Heizkörper montiert die Wärmeabgabe messen und die erfassten Daten speichern können.

Zur Verfügung stehen Einfühler-Geräte und Zweifühler-Heizkostenverteiler, bei denen die Temperatur am Heizkörper und die Raumtemperatur separat gemessen werden.

Zweifühler-Geräte sind in der Lage, „echte“ Heizkörperwärme von anderen Wärmequellen, wie z. B. Sonneneinstrahlung zu unterscheiden und eignen sich daher auch für Niedertemperaturheizanlagen.

Einfühler-Varianten gehen von einer fixen Raumtemperatur aus.

Beide Gerätetypen können verschiedene Werte anzeigen und speichern, sei es der kumulierte Wert an einem wählbaren Stichtag oder der aktuelle Wert sowie ggf. eine Fehleranzeige.

Sonderdruck Greentec Magazin BFW Verdunster nach 2013 zugelassen

 

Abrechnung von Einrohrheizanlagen!

Wichtige Informationen zur Umrüstung von Messgeräten, sowie Informationen für die Auswahl der geeigneten Messgeräte zur verbrauchsbasierten Heizkostenabrechnung finden Sie hier:

Information zur Umrüstung von Messgeräten bei Einrohrheizanlagen

Wir möchte Sie auf ein aktuelles Urteil vom Landgericht Nürnberg-Fürth, (Urteil vom 17.08.2011 AZ. 12 O 4361/10) hinweisen.

In Fortführung der hochrichterlichen Rechtsprechung des bekannten „Meiningen- Urteils“ vom 23.09.2002 (AZ. 1 C 883/99) hat das Landgericht Fürth, in dem aktuellen Urteil bestätigt, dass „Elektronische Heizkostenverteiler als Zweifühlergeräte in Heizanlagen mit Einrohrsystem, unter besonderen Voraussetzungen, nicht dem Stand der Technik entsprechen können“.

Da zu erwarten ist, dass diese stringente Rechtsprechung von weiteren Gerichten fortgesetzt wird, sollte zwingend bei einem Umstieg auf elektronische Heizkostenverteiler eine Prüfung erfolgen, ob diese für die Heizanlage geeignet sind. Um eine solche Problematik zu umgehen, sollte als günstige und geeignete Alternative, der Einbau von Heizkostenverteiler nach dem Verdunstungsprinzip in Betracht gezogen werden.

 

BFW HKV 140 ist greenTec zertifiziert

greentecDas unabhängige Gütesiegel der ökologischen Baubranche ig-greenTec hat den Heizkostenverteiler BFW 140 zertifiziert. Weitere Informationen unter ig-greentec.